Torsten Paßmann übergibt seine kommissarische Leitung dauerhaft an Christian Köhl

MPT International: Christian Köhl neuer Chefredakteur

Mit Christian Köhl hat ein ausgewiesener Kenner der Stahlindustrie die Leitung von MPT International übernommen. Bereits über zwanzig Jahre verfolgt er die Entwicklung der Werke und ihrer Märkte für verschiedene Newsletter, zuletzt Kallanish Steel. Schon bei den Ausgaben 5 und 6/2019 gehörte er zum Redaktionsteam. Kommissarischer Editor-in-Chief war zuvor Torsten Paßmann (links im Bild), Chefredakteur…

US-chinesisches-Teilabkommen: DIHK befürchtet Nachteile für Deutschland

Das heute in Kraft tretende Teilabkommen zwischen den USA und China verhindere zwar vorerst eine Eskalation bei den Zöllen, belastend sei aber, dass der Großteil der Strafzölle bestehen bleibe. Über die internationalen Lieferketten seien deutsche Unternehmen unmittelbar Leidtragende des Handelsstreits, so DIHK-Präsident Eric Schweitzer. Durch die Zusage Chinas, die Importe von US-Industriegütern deutlich zu erhöhen, […]

Dokument für G20-Treffen: Abbau von Handelsspannungen soll Priorität haben

Das weltweite Wachstum bleibe schwach bei Zeichen einer Stabilisierung, so ein internes Dokument der EU für das Treffen der G20-Finanzminister, das vom 20. bis 23.02. in Riad stattfindet. Eine Entspannung des Handelskonflikts zwischen den USA und China sei auch nach Abschluss eines 1. Teilabkommens nicht erkennbar. Ein Abbau dieser Spannungen sollte die höchste Priorität haben. […]

Dokument für G20-Treffen: Abbau von Handelsspannungen soll Priorität haben

Das weltweite Wachstum bleibe schwach bei Zeichen einer Stabilisierung, so ein internes Dokument der EU für das Treffen der G20-Finanzminister, das vom 20. bis 23.02. in Riad stattfindet. Eine Entspannung des Handelskonflikts zwischen den USA und China sei auch nach Abschluss eines 1. Teilabkommens nicht erkennbar. Ein Abbau dieser Spannungen sollte die höchste Priorität haben. […]

US-chinesisches-Teilabkommen: DIHK befürchtet Nachteile für Deutschland

Das heute in Kraft tretende Teilabkommen zwischen den USA und China verhindere zwar vorerst eine Eskalation bei den Zöllen, belastend sei aber, dass der Großteil der Strafzölle bestehen bleibe. Über die internationalen Lieferketten seien deutsche Unternehmen unmittelbar Leidtragende des Handelsstreits, so DIHK-Präsident Eric Schweitzer. Durch die Zusage Chinas, die Importe von US-Industriegütern deutlich zu erhöhen, […]