Verschärfung der EU-Klimagesetze durch „Green Deal“

Die EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen wird in dieser Woche im so genannten Green Deal vorschlagen, bis 2030 50-55 % weniger CO2 gegenüber 1990 auszustoßen. Da die bisherige EU-Umwelt- und Klimagesetzgebung darauf ausgerichtet war, den CO2-Ausstoß um 40 % zu reduzieren, müssen bestehende Gesetze eventuell noch einmal behandelt und verschärft werden. Dabei gehe es z.B. […]

BDI warnt vor Folgen der Blockade der WTO-Streitschlichtung

Die Blockade der Berufungsinstanz der WTO wäre für die stark exportorientierte deutsche Industrie eine Hiobsbotschaft, so BDI-Präsident Dieter Kempf. Ohne verlässliche Regeldurchsetzung würden der deutschen Wirtschaft zunehmende Unsicherheit auf den Weltmärkten, unkalkulierbare Handelskonflikte und starke Auswirkungen auf globale Wertschöpfungsketten und Zukunftsinvestitionen drohen.Die EU-Kommission müsse nun auf eine schnelle Einigung dringen. Kommissionschefin von der Leyen hat […]

Industrieverbände fordern sanften Brexit

Europäische und britische Industrieverbände haben in einem gemeinsamen Appell an die Politik für einen sanften Austritt Großbritanniens aus der EU geworben. Sie fürchten eine Zerstörung der industriellen Netzwerke und den Verlust von Hunderttausenden Arbeitsplätzen, falls London und die EU sich nicht einigen können.  Nach dem Austritt, den Premierminister Boris Johnson für den 31.01.2020 anstrebt, sollen […]

MPIE-Wissenschaftler erhält Leibniz-Preis

Dr. Baptiste Gault, Leiter der Gruppe „Atomsondentomographie“ am Düsseldorfer Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE), hat am 5. Dezember als einer von 10 Ausgezeichneten den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis erhalten. Mit dem wichtigsten deutschen Forschungspreis würdigt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Gaults Forschung auf dem Gebiet von Nanostrukturen komplexer Materialien mithilfe der Atomsondentomographie. Der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis wird seit […]

Industrieverbände fordern höhere Investitionen in der EU

Die italienische Confindustria, der französische Arbeitgeberverband Medef und der deutsche BDI fordern gegenüber der neuen EU-Kommission eine Erhöhung der Investitionen um 250 bis 350 Mio. Euro pro Jahr. Dafür seien auch nationale Förderprogramme erforderlich. Zudem solle die EU mit ihrer Handelspolitik stärker den wettbewerbsverzerrenden Initiativen Chinas und der USA entgegenwirken. (FAZ 06.12.19)

Industrieverbände fordern höhere Investitionen in der EU

Die italienische Confindustria, der französische Arbeitgeberverband Medef und der deutsche BDI fordern gegenüber der neuen EU-Kommission eine Erhöhung der Investitionen um 250 bis 350 Mio. Euro pro Jahr. Dafür seien auch nationale Förderprogramme erforderlich. Zudem solle die EU mit ihrer Handelspolitik stärker den wettbewerbsverzerrenden Initiativen Chinas und der USA entgegenwirken. (FAZ 06.12.19)

MPIE-Wissenschaftler erhält Leibniz-Preis

Dr. Baptiste Gault, Leiter der Gruppe „Atomsondentomographie“ am Düsseldorfer Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE), hat am 5. Dezember als einer von 10 Ausgezeichneten den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis erhalten. Mit dem wichtigsten deutschen Forschungspreis würdigt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Gaults Forschung auf dem Gebiet von Nanostrukturen komplexer Materialien mithilfe der Atomsondentomographie. Der Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis wird seit […]

Green Deal: erste Details für nächste Woche angekündigt

Ursula von der Leyen will bis März konkrete Vorschläge zur Ausgestaltung ihres „Green Deals“ vorlegen. Vor dem Gipfel der EU-Staats- und -Regierungschefs in Brüssel (12.-13.12.) werde sie erste Details vorstellen. Demnach soll die EU alle Politikfelder mit einem „Grünen Schwur“ auf den Klimaschutz ausrichten. Außerdem prüfe von der Leyen die Ausweitung des Emissionshandels u.a. auf […]