Altmaier will sich für Stahlindustrie einsetzen

Wichtig sei es, die deutsche und europäische Stahlindustrie wirksam vor Billigimporten zu schützen, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Außerdem müsse dafür Sorge getragen werden, dass die notwendigen Investitionen für mehr Klimaschutz und Ökologie möglich werden und gelingen. Klimaschutz werde auf Dauer von den Menschen nur akzeptiert, wenn auch Arbeitsplätze und Wohlstand gesichert werden, so Altmaier. Daher […]

Altmaier will sich für Stahlindustrie einsetzen

Wichtig sei es, die deutsche und europäische Stahlindustrie wirksam vor Billigimporten zu schützen, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Außerdem müsse dafür Sorge getragen werden, dass die notwendigen Investitionen für mehr Klimaschutz und Ökologie möglich werden und gelingen. Klimaschutz werde auf Dauer von den Menschen nur akzeptiert, wenn auch Arbeitsplätze und Wohlstand gesichert werden, so Altmaier. Daher […]

Vestager: Kompensation für Emissionshandelskosten für weniger Branchen

EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager will die Zahl der Wirtschaftssektoren, die für die Kosten des Emissionshandels entschädigt werden, von bisher 14 auf 8 reduzieren. Außerdem soll die Höhe der Kompensation aus Steuermitteln auf 75 % gedeckelt und die davon profitierenden Unternehmen zur Minderung ihres CO2-Ausstoßes verpflichtet werden. Die Betroffenen können bis zum 10.03. zu den überarbeiteten Beihilferegeln […]

EU-Mitgliedsstaaten für mehr Transparenz in US-Handelsgesprächen

Einige EU-Mitgliedstaaten wollen mehr Informationen über die Handelsgespräche mit den USA. Sie seien besorgt, welche Punkte und welche potenziellen Zugeständnisse an US-Präsident Trump in möglichen Abkommen enthalten sein werden. Viele VertreterInnen der EU-Staaten erwarten z.B., dass ein neues Mandat für die EU-Kommission erteilt werden müsse, wenn diese auch Landwirtschaftsaspekte verhandelt. Trump hatte kürzlich angekündigt, sich […]

Altmaier will sich für Stahlindustrie einsetzen

Wichtig sei es, die deutsche und europäische Stahlindustrie wirksam vor Billigimporten zu schützen, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Außerdem müsse dafür Sorge getragen werden, dass die notwendigen Investitionen für mehr Klimaschutz und Ökologie möglich werden und gelingen. Klimaschutz werde auf Dauer von den Menschen nur akzeptiert, wenn auch Arbeitsplätze und Wohlstand gesichert werden, so Altmaier. Daher […]

Ökonomen sehen schleichende Deindustrialisierung

Da sich die Industrieproduktion in Deutschland deutlich schlechter entwickelt als im übrigen Euroraum, sprechen die Ökonomen der Commerzbank von einer „schleichenden Deindustrialisierung“. Ausbleibende Maßnahmen zum Bürokratieabbau, eine bröckelnde Infrastruktur und ein im Vergleich zu anderen Industrieländern anhaltend hohes Niveau der Steuerquote für Unternehmen bedinge die eingesetzte Abwanderung der deutschen Industrie ins Ausland. Stefan Kooths, Konjunkturchef […]

Grüner Wasserstoff als Hoffnungsträger

In Zeiten des Klimawandels sehe sie grünen Wasserstoff als Energieträger der Zukunft, so Forschungsministerin Anja Karliczek. Er biete die Möglichkeit, die großen Industrien, die viel CO2 emittieren, wie etwa die Chemie- und Stahlbranche, im Land zu halten. Für die Herstellung von Wasserstoff und den Aufbau einer Infrastruktur sind erhebliche finanzielle Aufwendungen notwendig. Die WV Stahl […]

Altmaier und europäische Kollegen für Reform des EU-Wettbewerbsrechts

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und seine Kollegen aus Frankreich, Italien und Polen haben einen gemeinsamen Brief an Margrethe Vestager geschickt, in dem sie die Reform des europäischen Wettbewerbsrechts fordern. So müssten u.a. die Leitlinien zur EU-Fusionskontrolle modernisiert und irreversible Wettbewerbsverzerrungen auf digitalen Märkten vermieden werden. Damit europäische Unternehmen mehr Klarheit darüber erhalten, welche Zusammenarbeit wettbewerbsrechtlich zulässig […]