Grüner Wasserstoff als Hoffnungsträger

In Zeiten des Klimawandels sehe sie grünen Wasserstoff als Energieträger der Zukunft, so Forschungsministerin Anja Karliczek. Er biete die Möglichkeit, die großen Industrien, die viel CO2 emittieren, wie etwa die Chemie- und Stahlbranche, im Land zu halten. Für die Herstellung von Wasserstoff und den Aufbau einer Infrastruktur sind erhebliche finanzielle Aufwendungen notwendig. Die WV Stahl […]

Altmaier und europäische Kollegen für Reform des EU-Wettbewerbsrechts

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und seine Kollegen aus Frankreich, Italien und Polen haben einen gemeinsamen Brief an Margrethe Vestager geschickt, in dem sie die Reform des europäischen Wettbewerbsrechts fordern. So müssten u.a. die Leitlinien zur EU-Fusionskontrolle modernisiert und irreversible Wettbewerbsverzerrungen auf digitalen Märkten vermieden werden. Damit europäische Unternehmen mehr Klarheit darüber erhalten, welche Zusammenarbeit wettbewerbsrechtlich zulässig […]

Ökonomen sehen schleichende Deindustrialisierung

Da sich die Industrieproduktion in Deutschland deutlich schlechter entwickelt als im übrigen Euroraum, sprechen die Ökonomen der Commerzbank von einer „schleichenden Deindustrialisierung“. Ausbleibende Maßnahmen zum Bürokratieabbau, eine bröckelnde Infrastruktur und ein im Vergleich zu anderen Industrieländern anhaltend hohes Niveau der Steuerquote für Unternehmen bedinge die eingesetzte Abwanderung der deutschen Industrie ins Ausland. Stefan Kooths, Konjunkturchef […]

Podiumsdiskussion zur saarländischen Stahlindustrie mit Altmaier und Hartmann

Am Sonntag, den 09.02.20, findet in Dillingen im Gesellschaftsraum der Dillinger Stadthalle um 11 Uhr auf Einladung des CDU-Kreisverbands Saarlouis eine Podiumsdiskussion zum Thema „Stahlland Saar – Wie uns der industrielle Strukturwandel gelingt“ statt. In diesem Rahmen werden Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Tim Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Dillinger und Saarstahl, über aktuelle Entwicklungen in der Stahlindustrie […]

Podiumsdiskussion zur saarländischen Stahlindustrie mit Altmaier und Hartmann

Am Sonntag, den 09.02.20, findet in Dillingen im Gesellschaftsraum der Dillinger Stadthalle um 11 Uhr auf Einladung des CDU-Kreisverbands Saarlouis eine Podiumsdiskussion zum Thema „Stahlland Saar – Wie uns der industrielle Strukturwandel gelingt“ statt. In diesem Rahmen werden Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Tim Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Dillinger und Saarstahl, über aktuelle Entwicklungen in der Stahlindustrie […]

Grüner Wasserstoff als Hoffnungsträger

In Zeiten des Klimawandels sehe sie grünen Wasserstoff als Energieträger der Zukunft, so Forschungsministerin Anja Karliczek. Er biete die Möglichkeit, die großen Industrien, die viel CO2 emittieren, wie etwa die Chemie- und Stahlbranche, im Land zu halten. Für die Herstellung von Wasserstoff und den Aufbau einer Infrastruktur sind erhebliche finanzielle Aufwendungen notwendig. Die WV Stahl […]

Altmaier und europäische Kollegen für Reform des EU-Wettbewerbsrechts

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und seine Kollegen aus Frankreich, Italien und Polen haben einen gemeinsamen Brief an Margrethe Vestager geschickt, in dem sie die Reform des europäischen Wettbewerbsrechts fordern. So müssten u.a. die Leitlinien zur EU-Fusionskontrolle modernisiert und irreversible Wettbewerbsverzerrungen auf digitalen Märkten vermieden werden. Damit europäische Unternehmen mehr Klarheit darüber erhalten, welche Zusammenarbeit wettbewerbsrechtlich zulässig […]

Ökonomen sehen schleichende Deindustrialisierung

Da sich die Industrieproduktion in Deutschland deutlich schlechter entwickelt als im übrigen Euroraum, sprechen die Ökonomen der Commerzbank von einer „schleichenden Deindustrialisierung“. Ausbleibende Maßnahmen zum Bürokratieabbau, eine bröckelnde Infrastruktur und ein im Vergleich zu anderen Industrieländern anhaltend hohes Niveau der Steuerquote für Unternehmen bedinge die eingesetzte Abwanderung der deutschen Industrie ins Ausland. Stefan Kooths, Konjunkturchef […]