Von der Leyen zu den Bedingungen für eine neue Partnerschaft mit dem UK

Es sei „praktisch unmöglich“, in der kurzen Übergansfrist bis Ende 2020 nach dem Brexit einen umfassenden Vertrag auszuhandeln, der Freihandel und alle weiteren Aspekte der künftigen Beziehungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich beinhalte, so EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen bei einem Besuch in London. Daher müsse man sich auf bestimmte Aspekte fokussieren. Die […]

Von der Leyen zu den Bedingungen für eine neue Partnerschaft mit dem UK

Es sei „praktisch unmöglich“, in der kurzen Übergansfrist bis Ende 2020 nach dem Brexit einen umfassenden Vertrag auszuhandeln, der Freihandel und alle weiteren Aspekte der künftigen Beziehungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich beinhalte, so EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen bei einem Besuch in London. Daher müsse man sich auf bestimmte Aspekte fokussieren. Die […]

CO2-arme Stahlproduktion erfordert staatliche Förderung

Die Umstellung der Stahlproduktion auf CO2-arme Verfahren ist sehr kostenintensiv und bedarf einer staatlichen Anschub-Finanzierung, so Salzgitter-Vorstandschef Heinz Jörg Fuhrmann und Patrick Graichen, Direktor der Denkfabrik Agora Energiewende, in einem Doppelinterview. Wettbewerber in anderen Regionen müssten diese Kostenbelastung derzeit nicht schultern. Die Politik müsse die Herausforderung der Dekarbonisierung annehmen und für entsprechende Rahmenbedingungen sorgen. (Die […]

Studie: Klimaneutralität in der EU erfordert 44 Mio. E-Autos bis 2050

Damit die EU-Staaten das Ziel erreichen, ihre CO2-Emissionen bis 2030 um 50 bis 55 % zu reduzieren, sind nach Berechnungen von Transport & Environment (T & E), einer Dachorganisation der europäischen Umweltverbände, mindestens 33 Mio. E-Autos im Jahr 2030 notwendig. Die im Rahmen des „European Green Deal“ von der EU-Kommission angestrebte Klimaneutralität würde sogar 44 […]

Pinkwart für Förderung der Stahlindustrie

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart habe sich während des Neujahrsempfangs der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer in Duisburg, bei dem er Gastredner war, für ein Stärkungsprogramm für die Stahlindustrie ausgesprochen. Er wolle, dass in Duisburg auch in 30 Jahren noch Stahl produziert werde. Daher müsse Stahl hochinnovativ werden. (rp-online.de 08.01.20)