Schmolz + Bickenbach hat seine Zahlen für das erste Quartal 2020 veröffentlicht.

Schmolz + Bickenbach: Umsatzeinbruch im ersten Quartal

Die Schmolz + Bickenbach Gruppe hat ihre Zahlen für das erste Quartal 2020 veröffentlicht. Darin berichtet der Schweizer Konzern von deutlich geringeren Absatzmengen und kräftigen Umsatzeinbußen. Obwohl die Automobilindustrie in Deutschland allmählich die Produktion wieder aufnimmt, belastet der Shutdown Mitte März die Stahlnachfrage. So sank auch die Absatzmenge von Schmolz + Bickenbach im Vergleich zum…

Unter Schutzmaßnahmen nimmt Ford schrittweise die Produktion wieder auf.

Ford-Werke nehmen schrittweise Produktion wieder auf

Der Automobilhersteller Ford hat für den größten Teil seiner europäischen Werke die Produktion wieder aufgenommen. Auch an den deutschen Standorten Saarlouis und Köln soll die Fertigung nun schrittweise hochgefahren werden. Nach Angaben Fords beginne die Produktion zunächst auf einem niedrigen Niveau. Im Vordergrund stünden dabei Fahrzeuge, für die konkrete Bestellungen vorliegen. Auf voller Kapazität will…

Der Industriekonzern ThyssenKrupp erhält einen Staatskredit in Milliardenhöhe.

ThyssenKrupp erhält Staatshilfen in Milliardenhöhe

ThyssenKrupp soll Medienberichten zufolge Staatshilfen in Höhe von einer Milliarde Euro erhalten. Darauf habe sich der Industriekonzern mit der Förderband KfW geeinigt. Der Kredit soll zu einem Teil durch Privatbanken abgesichert werden, wie das “Handelsblatt” am 30. April unter Berufung auf informelle Kreise berichtete. Durch die Coronakrise musste ThyssenKrupp starke Umsatzeinbußen hinnehmen, zumal das Unternehmen…

ABB-Logo

ABB: Robuster Auftragseingang im ersten Quartal

Der Auftragseingang des Technologiekonzerns ABB hat sich – trotz der Corona-Pandemie – im ersten Quartal robust entwickelt. Auf vergleichbarer Basis ist dieser um ein Prozent angestiegen. Vor allem die Geschäftsbereiche Antriebstechnik und Industrieautomation profitierten “von bedeutenden Großaufträgen”, berichtet das Unternehmen in einer Pressemeldung. An der Börse notierte der Konzern zuletzt mit knapp drei Prozent im…

Die BDSV ist von der Industrierezession betroffen.

BDSV bekommt Industrierezession zu spüren

Die europäische und insbesondere die deutsche Stahlindustrie blicken auf ein schwieriges Geschäftsjahr 2019 zurück. Weltweite Überkapazitäten in der Stahlproduktion und protektionistische US-amerikanische Politik lenkten große Mengen Stahl in den europäischen Markt. Darüber hinaus schwächelten der Maschinenbau und die Automobilindustrie, die neben dem Bausektor die wichtigsten Abnehmer von Stählen sind. Die Rezession zeichnet sich auch bei…

Eisenhüttenschlacke vermeidet die Nutzung natürlicher Ressourcen und leistet einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz.

FEhS-Institut: Natürliche Ressourcen durch Sekundärrohstoffe ersetzen

Das FEhS – Institut für Baustoff-Forschung begrüßt die “Leitsätze einer Kreislaufwirtschaft” des Umweltbundesamtes (UBA). Ein Schwerpunkt des im März veröffentlichten Papiers ist die Substitution natürlicher Ressourcen durch Sekundärrohstoffe. In neun Kapiteln beschreiben die “Leitsätze einer Kreislaufwirtschaft” die Grundzüge einer nachhaltigen und ressourceneffizienten Ökonomie. Skizziert werden unter anderem die Ziele wie die Schonung natürlicher Ressourcen. Darüber…

In seinem Stammwerk in Wolfsburg hat Volkswagen seine Produktion wieder aufgenommen.

Volkswagen startet Hochlauf nach Corona-Pause

In seinem Stammwerk in Wolfsburg (Foto) hat die Marke Volkswagen seine Produktion wieder aufgenommen. Bis Ende der ersten Produktionswoche will der Autohersteller an dem Standort rund 1.400 Fahrzeuge bauen. In der Folgewoche soll die Produktion dann auf mehr als 6.000 Fahrzeuge im Mehrschichtbetrieb hochgefahren werden. Das entspricht etwa 40 Prozent der Produktion vor dem Ausbruch…

Die wirtschaftliche Lage der Industriebetriebe gibt der IG-Metall Grund zur Sorge.

IG Metall: Lage in Betrieben gibt Anlass zur Sorge

Die wirtschaftliche Situation der Betriebe im Organisationsbereich der IG Metall hat sich weiter verschlechtert. 77 Prozent der Betriebe sind im Krisenmodus oder gar kompletten shut-down. Das sind 10 Prozentpunkte mehr als in der Erhebung, die die Gewerkschaft vor Ostern veröffentlicht hatte. Damit zeigt sich deutlich, dass die anhaltende Krise im Fahrzeugbau und dem dort vorherrschenden…

Eine Mitarbeiterin der Salzgitter AG vor dem Coillager.

Salzgitter AG: Ab Mai gedrosselte Produktion und Kurzarbeit

Die Salzgitter AG will ab Mai seine Produktion drosseln und Kurzarbeit beantragen. So hat es der Stahlkonzern am vergangenen Freitag in einer Ad-hoc-Mitteilung bekanntgegeben. Davon betroffen sei auch das größte Tochterunternehmen des Konzerns, Salzgitter Flachstahl. Die Dauer der Maßnahmen hänge vom Fortgang der Coronakrise ab, heißt es. Die aktuellen, heiklen Umstände äußern sich nach Angaben…