Laschet will Stahlstandort NRW erhalten

Ministerpräsident Armin Laschet will Nordrhein-Westfalen als Standort der Stahlindustrie bewahren. Dabei gehe es um den Erhalt intakter Wertschöpfungsketten, die Auswirkung auf die gesamte Wirtschaftsstruktur hätten, sagte Laschet am Rande der Verleihung der diesjährigen Friedrich-Vogel-Preise für Wirtschaftsjournalismus. Wichtig sei es, etablierten Branchen wie der Stahlindustrie eine Heimat zu bieten und trotzdem bei digitalen Prozessen führend zu sein. (wallstreet-online.de 09.10.19)

+++rssfeed+++