3tn und Lankhorst: Datenintegration erhöht die Arbeitssicherheit im Coillager

Bisher mussten bei der Konfiguration des Lagermanagementsystems die Rahmenbedingungen für die Coilmulden – zum Beispiel der minimale und der maximale Coildurchmesser, zulässige Last und resultierende Kraftvektoren – sowie eine Vielzahl anderer Einzelwerte manuell eingegeben werden. Dabei konnten Fehleingaben die Sicherheit im Coillager gefährden.

Deshalb hat 3tn die mechanischen Daten der KLP-Coillagersysteme von Lankhorst in sein Lagermanagementsystem TWMS/metals integriert. So werden bei der Konfiguration des Coillagers Eingabefehler vermieden und es ist sichergestellt, dass Coils nur an Lagerplätzen gelagert werden, die die Anforderungen an höchste Arbeitssicherheit erfüllen. Erste Erfahrungen bei der voestalpine zeigen, dass die Integration außerdem Zeit spart.

3tn Industriesoftware GmbH

TWMS/metals von 3tn ermöglicht das zielgerichtete und fachgerechte Lagern von Coils und Brammen sowie die effiziente Nutzung der vorhandenen Lagerfläche hal-lenübergreifend oder sogar werksweit
Foto: Lankhorst Mouldings