Vietnam moniert chinesische Maßnahmen zur Umgehung von US-Zöllen

Um die US-Zölle nicht zahlen zu müssen, exportieren chinesische Unternehmen ihre Waren zunächst nach Vietnam. Dort würden sie umetikettiert und als vietnamesische Produkte in die USA exportiert. Die vietnamesische Regierung, die dadurch fürchtet selbst zur Zielscheibe von US-Strafzöllen zu werden, will nun die Strafen erhöhen, um falsche Waren-Deklarationen zu vermeiden. (srf.ch 11.06.19 und HB 12.06.19)