Wirtschaft unterstützt Klimaschutz-Maßnahmen

Neun von zehn deutschen Unternehmen seien grundsätzlich für zusätzliche Klimaschutz-Maßnahmen, um die Klimaziele bis 2030 und 2050 zu erreichen, so eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter rund 2600 Mitgliedsfirmen. In den Beratungen des Klimakabinetts müssten nun die richtigen Weichenstellungen verabredet werden, so DIHK-Präsident Eric Schweitzer. Gebraucht werde ein Gesamtpaket, mit dem die Klimaziele effizient und in wirtschaftlich vernünftiger Weise erreicht werden könnten. Den Unternehmen müsse Zeit für die Umstellung gewährt werden. Zentral bei einer CO2-Bepreisung sei, dass die Unternehmen unterm Strich nicht zusätzlich belastet würden. Zusammen mit den im internationalen Vergleich hohen Stromkosten würde dies sonst ihre Wettbewerbsfähigkeit gefährden. (RP 14.09.19)