Bewährtes Konzept zur Breitenmessung von Spaltband

Bei der Qualitätssicherung von Spaltbandlinien oder »slitting lines« kommt das Messprogramm imess SW (Strip Width) der imess Optische Mess- und Prüfanlagen GmbH aus Witten erfolgreich in Stahlwerken, Service-Centern sowie bei Herstellern von Loch-, Trafo- oder Trapezblechen zum Einsatz.

Die Anlage imess SW zur Blechbreitenmessung in Spaltband-Linien; © imessDie Anlage imess SW zur Blechbreitenmessung in Spaltband-Linien; © imess

Eine typische Anwendung: In den Applikationen werden aus breiten Coils nach Abwicklung viele einzelne Bänder geschnitten. Anschließend werden diese in beliebigen Breiten entstehenden Bänder nebeneinander zu Einzelcoils aufgewickelt. In der Standardausführung erfolgen bei Bandstillstand die Messungen, die der Kontrolle sowie Dokumentation der Breiten dienen. Es kommen hierfür traversierende Kameras zum Einsatz, da sie mit telezentrischen Objektiven eine Konstanz der Bildgröße gewährleisten und unempfindlich gegen Defokussierung sind. Somit entsprechen sie den Anforderungen in der optischen Mess- und Prüftechnik nach einer exakten Abbildung.

Bei der Anwendung der imess-Lösung ergeben sich einige wirtschaftliche Vorteile wie höhere Genauigkeit der Messergebnisse, sofortige Auswertung und sichere Dokumentation sowie deutliche Einsparungen bei den Rüstzeiten.

Die Software imess SW zur Blechbreitenmessung in Spaltband-Linien; © imessDie Software imess SW zur Blechbreitenmessung in Spaltband-Linien; © imess

Quelle, Presseinformation und Fotos: imess

Alle Messwerte werden gespeichert und den entsprechenden Aufträgen zugeordnet. Bei Abweichungen bleibt die Anlage stehen und es erfolgt eine Entscheidung bzgl. der weiteren Verfahrensweise vonseiten des Bedieners bzw. Qualitätsbeauftragten.

Erschienen in »stahlmarkt« Ausgabe 1.2017,S. 32 ff.

Artikel mit ähnlichem Inhalt: