,

Ausgabe 5.2017

Die Mai-Ausgabe unseres Magazins „stahlmarkt“ 5.2017 ist erschienen und wird in diesen Tagen ausgeliefert. Darin geht es unter anderem um den US-Stahlmarkt und die NRW-Region Siegerland & Südliches Westfalen. Außerdem wird das Thema Oberflächen behandelt, z.B. das Schleifen, Strahlen, Entgraten.

,

Ausgabe 4.2017

Die aktuelle Ausgabe »stahlmarkt« 4.2017 erscheint und wird in diesen Tagen ausgeliefert. Es geht um Italiens Stahlbranche, um den Stahlhandel und Service-Center sowie um Edelstahl, Rohre, Profile und Flansche – hier ein Überblick.

, , ,

Stahlhändler müssen sich der Digitalisierung stellen

Was ERP-Systeme für den Stahlhandel in der Zukunft leisten müssen, macht Kira Pohlkamp, Produktmarketing-Managerin, GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, deutlich.

Steel International 9-2016

»stahlmarkt« 9.2016

Steel International:

Stabilisierende Tendenzen in der US-Stahlindustrie

Dass der Minihütten-Riese Nucor für das zweite Jahresquartal einen Profit meldete, der größer ausfiel als die Prognosen von Wall-Street-Analysten, war nicht ungewöhnlich. Weitaus überraschender war, dass auch die Ergebnisse der integrierten Stahlunternehmen U.S. Steel und AK Steel weitaus positiver waren als die Voraussagen der Experten.

»Wir wollen nicht die Größten sein, sondern die Besten«

Lakshmi Mittal rechnet langfristig mit einer Konsolidierung der chinesischen Stahlindustrie. Dies könnte einige Unternehmen hervorbringen, die ArcelorMittal den Rang als größter Stahlerzeuger der Welt ablaufen. Den ArcelorMittal-CEO beunruhigt dies aber nicht.

Indische Stahlunternehmen wenden sich dem Inlandsmarkt zu

Jahrelang hatten indische Unternehmen die Exportmärkte im Visier; ihre Verkaufsstrategie zielte auf die Exportmärkte. Viele von ihnen wollen sich nun dem Inlandsmarkt zuwenden. Dies wurde kürzlich auf der Konferenz Steel Success Strategies XXXI deutlich.

Stahleinsatz in China sinkt weiter

Chinas Stahlerzeuger müssen sich wappnen. Der Materialbedarf im eigenen Land geht weiter zurück. Auch steigende Exporte können das extreme Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage nicht beseitigen.

Stahl in der Keislaufwirtschaft

Teil 3: Reparatur (Wiederaufarbeiten) – Aus alt mach neu! Der Werkstoff Stahl verbessert die Ökobilanz von Produkten. Er ist dank seiner hervorragenden Eigenschaften einer der wichtigsten Träger der nachhaltigen Kreislaufwirtschaft. Diese vierteilige Serie begleitet den Weg des Stahls in den vier Stofflebensphasen Abfallvermeidung, Wiederverwertung, Reparatur und Recycling. Erstklassige Stähle für den Maschinenbau

Erstklassige Stähle für den Maschinenbau

Ovako ist einer der führenden Hersteller von Langstahlprodukten und beliefert vor allem Kunden aus dem Maschinenbau und dem Automotivesektor. Mit seinen sogenannten Engineering Steels und dem speziellen Produktportfolio ist der Stahlkonzern ein Nischenplayer, einziges Unternehmen in Skandinavien und eines der führenden weltweit. Eine besondere »Perle« ist der Standort Ovako Imatra, an dem u. a. die neueste M-Steel®-Generation produziert wird.