, , , ,

Digitalisierung bei Friedrich Kicherer

Bereits heute erledigen wir vertriebsseitig einen Teil unseres Tagesgeschäfts digital und dies geschieht übrigens in enger Abstimmung mit unseren Kunden, sagt Friedrich-Kicherer-Geschäftsführer Eberhard Frick zum Thema Digitalisierung.

, , , ,

Digitalisierung aus Sicht von Vallourec

„Einer der zentralen Trends, die wir in unseren Märkten beobachten, ist die Fokussierung unserer Kunden auf optimierte Geschäftsprozesse“, sagte uns Barthélémy Longueville, Group Vice President IT & Digital, Vallourec, in unserem Stahlmarkt-Stimmungsbarometer.

, , , ,

Digitalisierung aus Sicht von ArcelorMittal

„Die Digitalisierung ist die Konsequenz der voranschreitenden Vernetzung der verschiedenen Prozesse – von der Herstellung bis zur Lieferung, inklusive Kundenbeziehung“, sagt Franz Günter Kleine, Head of Germany Switzerland ArcelorMittal in unserem stahlmarkt-Stimmungsbarometer 2017.

, ,

Stahlmarkt-Barometer 2017 — Sören Filipczak

Die Digitalisierung wird für den Stahlhandel die Vertriebskanäle erweitern und neue Chancen bieten, sagt Sören Filipczak, Geschäftsführer der BEPRO GmbH & Co. K, in unserem traditionellen Stahlmarkt-Stimmungsbarometer in der Dezemberausgabe.

, , ,

Stahlmarkt-Barometer 2017 — Volker Schult

In unserem traditionellen Stahlmarkt-Stimmungsbarometer 2017 haben wir nach der Digitalisierung gefragt. Wie stehen dazu die Unternehmen? Wie agieren sie? Dazu äußerte sich u. a. Volker Schult, Vorstandsvorsitzender der Salzgitter Mannesmann Handel GmbH.

, , ,

Bandsägetechnik – fit für Industrie 4.0

Die Wespa Metallsägenfabrik hat ihre Sägebänder weiterentwickelt und für den Einsatz nach Industrie-4.0-Standard vorbereitet. Erste Anwendungen sind in Sicht. Jetzt lassen sich Werkzeuge, Maschinen, Werkstücke und Bearbeitungsaufträge so digitalisieren und vernetzen, dass sie intelligent‹ und weitgehend autonom miteinander kommunizieren und produzieren können.

, , ,

Digitale Transfomation in der Stahlbranche – Stimmungsbarometer

Wie steht’s um die Digitalisierung in der Stahlbranche? Wir haben in unserem jährlichen Stimmungsbarometer nachgefragt und den Schwerpunkt besonders auf die Stahldistribution gelegt.

, , ,

Industrieplattform für alle

Nochmal zusammengefasst: »Mehrwert digital – Perspektiven für die Stahl- und Metallindustrie«, so hieß der Titel eines Kunden-Forums, den die Klöckner & Co Deutschland GmbH im Mai in Köln veranstaltet hatte. Ziel war es, zu zeigen, welche Chancen sich für Partnerschaften zwischen Kunden und Lieferanten ergeben können.

, , ,

Heft 9.2017: Potenziale des digitalen Wertschöpfungsnetzes Stahl

Mit der Digitalisierung wächst auch die Bedeutung der Stahlindustrie in den Wertschöpfungsketten des Industriestandorts Deutschland. Dies ist das zentrale Ergebnis einer Studie* der IW Consult im Auftrag der Wirtschaftsvereinigung Stahl.

,

Neuer Lehrstuhl für 3-D-Druck

Mit dem neu gegründeten Lehrstuhl »Digital Additive Production, DAP« wird die RWTH Aachen dem steigenden Bedarf aus Forschung und Industrie an Know-how für additive Produktionstechnologien gerecht. Lehrstuhlinhaber ist Prof. Dr. Johannes Henrich Schleifenbaum.