Profil

Die Zeitschrift »stahlmarkt« erscheint im Montan- und Wirtschaftsverlag GmbH und gehört zur renommierten Verlagsgruppe des Verlag Stahleisen GmbH im Stahl-Zentrum, Düsseldorf. Herausgegeben werden dort zahlreiche Bücher und Fachzeitschriften sowie Fachliteratur und Medien rund um das Thema Stahl einschließlich verwandter Themen aus Technik und Wirtschaft.

»stahlmarkt« berichtet 12 mal im Jahr über die Lage auf den nationalen und internationalen Stahlmärkten. Die Zeitschrift gibt es seit 1951.

Unsere Stärken

Einzigartiger Themenmix

Mit ihrem speziellen Mix an Informationen über Markt, Wirtschaft und Technik der Stahlbranche ist die Zeitschrift einzigartig. Das Innovationspotenzial des Werkstoffs Stahl, die Agilität und Innovationsfähigkeit der Unternehmen spiegelt das Magazin sowohl in der Berichterstattung wider, als auch in Form einer hochwertig und innovativ gedruckten Zeitschrift, die zugleich online und mobil als E-Paper verfügbar ist.


Verlässliche Berichterstattung

Selbstverständlich bleibt unsere Fachzeitschrift als Printprodukt weiterhin die »Mutter« im »stahlmarkt«-Portfolio. Denn unsere Hintergrundberichte, Analysen, Übersichtsartikel, Interviews und mehr unterstützen Sie dabei, Strategien für die Zukunft zu entwickeln. Unsere Leser haben verlässlich Monat für Monat ein gedrucktes Exemplar in der Hand.


Erfahrenes Team

Das »stahlmarkt«-Team besteht neben den fest angestellten Mitarbeitern des Verlags auch aus erfahrenen Korrespondenten, Fachautoren und Journalisten aus aller Welt – ob aus Berlin, New York oder Warschau. Zusätzlich ist die Redaktion auf der Website und den Social-Media-Kanälen präsent und informiert schnell und direkt ggf. sogar live von unterwegs.


Innovativ in Print

Der »stahlmarkt« hat sich über die Jahrzehnte stetig verändert und zwar nicht nur inhaltlich, auch das äußere Erscheinungsbild wurde immer wieder aufgefrischt und optimiert. Die Produktion erfolgt auf modernsten und innovativsten Druckanlagen in Deutschland. Details dazu finden Sie unter INNOVATIV IN PRINT


Digital und mobil

Die vierte industrielle Revolution 4.0 steht vor der Tür. Unternehmen sind gefordert, zu investieren und neue Wege zu gehen, sich zu transformieren, wie es heißt – eine Herausforderung, die zugleich eine besondere Chance sein kann. Unser Magazin »stahlmarkt« ist dabei, mehr: DIGITAL


Mit Tradition und Geschichte

Im März 1951 erschien die Zeitschrift das erste Mal, damals noch unter dem Namen»Continentaler EISENHANDEL«. Im Laufe der Jahre wurde sie in »Continentaler Stahlmarkt « und schließlich in »stahlmarkt« umbenannt. Anlässlich unseres 65-jährigen Jubiläums im Jahr 2016 haben wir die letzten Jahrzehnte Revue passieren lassen: TRADITION UND GESCHICHTE

Unsere Leser und Kunden

Zur Zielgruppe gehören Stahldistributeure, Stahl-Service-Center, Händler und sogenannte Trader, Weiterverarbeiter und Bearbeiter von Stahl sowie Stahlproduzenten, Stahl einsetzende Wirtschaftszweige, außerdem Anlagenbauer, Lieferanten und die ausrüstende Industrie.