Universal-Gehrungskreissäge

Eine Komplettlösung mit Systemberatung

Gehrungs-Kreissägemaschine Kaltenbach KKS 463 NAFoto ©Kaltenbach.

Die vollautomatische Gehrungskreissägemaschine KKS 463 NA der Kaltenbach GmbH + Co. KG, Lörrach, ist universell für Gerad- oder Gehrungsschnitte, für den mannarmen oder mannlosen Betrieb einsetzbar. Sie eignet sich für die Verarbeitung von Profil- und Massivmaterial sowie von Rohren.

Zuverlässig und sicher verarbeitet die Sägemaschine ohne Bedienereingriff Flach-, Winkel- und Massivmaterial sowie Rohre. Der Bediener kann Abschnitte auf entsprechende Positionen automatisch verteilen lassen. Teile werden automatisch zugeführt, gesägt und auf Position absortiert.
Der automatische Materialnachschub erfolgt mittels Nachschubgreifer und messendem Abschnittgreifer, wobei die Hublänge jeweils 1.500 mm im Einzelhub und 9.999 mm im Mehrfachhub beträgt. Es gibt einen CNCgesteuerten Drehtisch für Gehrungsschnitte mit einem Schwenkbereich von 120°.
Die grafische Bedienoberfläche mit Touchscreen und die Proficut-Software sind Details der Maschinensteuerung, die eine automatische Berechnung der Schnittgeschwindigkeit und des Sägevorschubs ermöglichen.

Zu den besonderen Merkmalen der Universal-Gehrungskreissäge gehören die Mehrfachschnitte an Front- und Heckseite sowie der mitschwenkende Vertikalspannstock bei Gehrungsschnitten.

Vier Varianten für die Materialzufuhr der vollautomatischen Gehrungs-Kreissägemaschine KKS 463 NA; ©Kaltenbach.Vier Varianen für die Materialzufuhr bei der vollautomatischen Gehrungs-Kreissägemaschine KKS 463 NA; ©Kaltenbach.

Vier Varianten der Materalzufuhr

Ergänzen lässt sich die Sägemaschine durch geeignete Zu- und Abfuhreinrichtungen, automatische Sortiereinrichtungen und Magazine zur Materialvorlagerung.

Dieser Beitrag ist Teil eines Artikels, erschienen in »stahlmarkt« 2.2017, S. 46 ff.

Modular und flexibel sind die vier verschiedenen Zufuhrvarianten gestaltet. Auf diese Weise werden bei der Materialzufuhr unterschiedliche Platz- und Raumverhältnisse bei der Aufstellung der Säge-Gesamtanlage berücksichtigt. Die Materialzufuhr erfolgt wahlweise über ein Flach-, Schräg oder Bundmagazin. Der Stab wird über die angetriebene Rollenbahn zur Säge transportiert und gemäß Programm aufgesägt. Die Abschnitte werden automatisch auf vorwählbare Positionen verteilt, Anschnitte und Reststücke aussortiert.

Artikel zu ähnlichen Themen: