AM: Weiterentwicklung der digitalen Lieferkette

ArcelorMittal arbeite gerade daran, die Möglichkeiten der digitalen Lieferkette mit seinen Kunden weiter zu entwickeln und neue einzubringen, so Rudolf Egbert, Geschäftsführer ArcelorMittal Commercial Germany. Der Konzern hat den Digital Twin eingeführt, der eine Art gemeinsame Material-, Produkt- und Prozessdatenbank darstellt, auf die Kunden und Lieferanten gleichzeitig zugreifen können. Der Digital Twin (ein virtuelles Coil) werde fortlaufend mit Informationen über den Produktionsprozess gefüttert. So wisse am Ende jeder, wie das Ergebnis aussehe. (stahleisen.de 19.02.18 und stahlmarkt 2/2018)