Kohleausstieg: BDI fordert Kompensation für steigende Stromkosten

Wissenschaftler und Umweltschützer lehnen den in der vergangenen Woche von der Bundesregierung vorgestellten Ausstiegsplan für Braunkohlekraftwerke ab. Der Kohleausstieg erfolge zu langsam und der Klimaschutz bleibe auf der Strecke. Der BDI weist die Kritik zurück. Er fordert infolge steigender Stromkosten durch den Kohleausstieg vor allem Kompensationszahlungen für Industrie und Verbraucher. Im neuen Entwurf des Kohlegesetzes seien solche Ausgleichszahlungen für energieintensive Unternehmen vorgesehen. (Tagesspiegel 22.01.20)