Neue US-Importzölle könnten Wirtschaftswachstum in EU bremsen

Die EU-Kommission sei besorgt, dass sich in Folge der neuen US-Zölle auf chinesische Importe das Wirtschaftswachstum in Europa verlangsamen könnte, so EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici. Europa und andere Handelspartner seien besonders beunruhigt, da kein Ende des Handelskonfliktes absehbar sei. Mit den Zöllen in Höhe von mehr als 100 Mrd. USD, die Washington seit Anfang 2018 verhängt habe, und den angedrohten weiteren Zöllen in Höhe von 200 Mrd. USD seien 13 % aller US-Importe betroffen, so die Denkfabrik Petersen Institute. (HB 12.07.18)