US-Firmen blockieren Ausnahmen von Stahlzöllen für Konkurrenten

Bis Ende Juli seien nach Recherchen der Times 639 Anträge auf Zollbefreiung abgelehnt worden, die Hälfte davon sei auf Einsprüche der US-Stahlproduzenten U.S. Steel, Nucor und AK Steel zurückzuführen. Die andere Hälfte sei wegen fehlerhafter Unterlagen abgelehnt worden. Wenn es ein Produkt in ausreichender Quantität und Qualität (in den USA) gebe, um die Nachfrage zu befriedigen, werde dem Widerspruch im Allgemeinen stattgegeben, so US-Handelsminister Wilbur Ross. (SZ 08.08.18)