Unsere aktuellen technischen Regelwerke

Stahl-Eisen-Werkstoffblätter (SEW)

Stahl-Eisen-Lieferbedingungen (SEL)

Die Stahl-Eisen-Werkstoffblätter und Lieferbedingungen gelten als ein bedeutendes Mittel zur Vereinheitlichung der Eigenschaften der Stähle im Vorfeld der Normung. Während ihrer Ausarbeitung werden sowohl die Erkenntnisse und Erfahrungen der Stahlhersteller über die Gebrauchseigenschaften als auch die Wünsche und Erfahrungen der Stahl einsetzenden Industrien bezüglich der Stahlanwendung berücksichtigt. Ihre Aufgabe ist es, die Eigenschaftsprofile von Stählen zu beschreiben, für die eine Normung noch nicht möglich ist. Durch diese Beschreibung sollen ein breiterer Einsatz der Stähle erreicht und gleichzeitig Erfahrungen bei ihrer Herstellung, Lieferung und Anwendung gesammelt werden. Zusätzlich gibt es eine Reihe von „Stahl-Eisen-Werkstoffblättern“, die die Eigenschaften von keramischen feuerfesten Werkstoffen beschreiben.


Stahleinsatzlisten (SE)

Stahleinsatzlisten dienen der nach aktuellem Wissensstand zweckmäßigen Auswahl von Stählen für Werkzeuge zum Einsatz in bestimmten Formgebungsverfahren.


Stahl-Eisen-Prüfblätter (SEP)

Die Stahl-Eisen-Prüfblätter enthalten Richtlinien über die sachgerechte Durchführung von Prüfverfahren zur Ermittlung bestimmter Werkstoffeigenschaften. Aufgabe der Prüfblätter ist es, im Vorfeld der Normung Prüfbedingungen so zu vereinheitlichen, dass die Prüfergebnisse vergleichbar werden. Sie ermöglichen oder erleichtern dadurch die Vereinbarung von Verarbeitungs- und/oder Gebrauchseigenschaften und den Erfahrungsaustausch darüber. Während ihrer Ausarbeitung werden die Erkenntnisse und Erfahrungen der Stahlhersteller und der Stahlverwender sowie z.B. auch der technischen Überwachungsorganisationen berücksichtigt. Mit Hilfe der Stahl-Eisen-Prüfblätter sollen Erfahrungen bei der Durchführung von Werkstoffprüfungen gesammelt werden, die dann bei allgemeiner Bewährung eines Prüfverfahrens für seine Normung verwendet werden.


Stahl-Eisen-Betriebsblätter (SEB)

In Stahl-Eisen-Betriebsblättern (SEB) werden spezielle Anforderungen der Stahlindustrie definiert, um Planung, Herstellung, Montage und Instandhaltung von Hüttenwerksanlagen zu vereinheitlichen und somit sicher und wirtschaftlich durchführen zu können. Neben Maßen, Werkstoffen und Berechnungsverfahren enthalten sie auch verbindliche Festlegungen für die Bestellung, Lieferung und Qualitätssicherung Bei ihrer Zitierung können sie Bestandteil von Vertragsunterlagen werden.


Alle aktuellen Blätter sind auch im pdf-Format verfügbar.