2. AOTK fokussiert Energiewende und Fragen der Industrie 4.0

Networking und Laudatio beim Get-together

Pausengespräche boten während des 2. AOTK die Gelegenheit zur Kontaktpflege. Foto: IOB

Neben dem Kern des Kolloquiums, dem Vortragsprogramm, wurde die Veranstaltung durch ein Get-together am Vorabend sowie eine Abendveranstaltung im Ballsaal des alten Kurhauses

der Stadt Aachen abgerundet. Das Get-together am Mittwochabend bot die Möglichkeit die Versuchshalle des IOB zu besichtigen und zwischen Versuchsständen erste Diskussionen zu führen und Kontakte zu pflegen. Die Abendveranstaltung im stilvollen Ambiente des Ballsaals wurde auch dazu genutzt das Wirken von Herrn Professor Dr.-Ing. Heinrich Köhne, der das IOB über viele Jahrzehnte geprägt hat, anlässlich seines 80. Geburtstags in einer Laudatio von Professor Dr.-Ing. Christian Küchen zu würdigen. Danach konnte der Tag bei einem festlichen Bankett ausklingen und es gab noch einmal die Gelegenheit sich über Vergangenheit und Zukunft des Industrieofenbaus auszutauschen.

Fazit und Ausblick

Im Fokus des diesjährigen AOTK standen damit erneut vor allem die aktuellen Entwicklungen aber auch die zukünftigen Herausforderungen für den Industrieofenbau. Die Veranstaltung bietet dabei eine mindestens im deutschsprachigen Raum einmalige Breite an Themen fokussiert auf Industrieofenbau und Thermoprozesstechnik. Auf der anderen Seite versammelt das Kolloquium ein breites Spektrum an Experten aus Industrie, Wissenschaft und Forschungsinstituten. „Wir sehen ein großes Potential, das Kolloquium als wichtige Branchenveranstaltung zu etablieren und einen Beitrag zum Wissensaustausch zwischen Forschung und Industrie zu leisten. Außerdem ist für uns als IOB natürlich auch die Etablierung und Pflege unseres Netzwerks über das Kolloquium von großem Interesse. Wir planen daher den Zweijahresrhythmus beizubehalten und im Herbst 2021 das dritte Aachener Ofenbau- und Thermoprozess-Kolloquium auszurichten“, berichtet Dr.-Ing. Thomas Echterhof, Organisator des Kolloquiums.

Hintergrund

Zum zweiten Mal organisierte das Institut für Industrieofenbau und Wärmetechnik (IOB) der RWTH Aachen das Aachener Ofenbau- und Thermoprozess-Kolloquium. Über 150 Teilnehmer aus Wissenschaft und Industrie kamen Mitte Oktober zusammen, um sich über den aktuellen Stand der Forschung und Entwicklung sowie die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen der Branche zu informieren und diese zu diskutieren. (IOB)

www.iob.rwth-aachen.de