Interessante Spanne an Messen und Fachkonferenzen

Aachener Stahlkolloquium „steel and more“

Wer den intensiven fachlichen Austausch auf hohem universitären Niveau sucht und schätzt, wird Ende März in Aachen fündig: beim Aachener Stahlkolloquium, bei dem heuer die Werkstofftechnik im Mittel- punkt steht. Die Themenspanne der 24 Fachvorträge aus Industrie, Politik und Wissenschaft reicht von Entwicklungen und Trends der Werkstoffe für die Mobilität über die additive Fertigung bis hin zu neuen Methoden des Werkstoffdesigns und Konzepten des schädigungstoleranten Werkstoffeinsatzes. Darüber hinaus gibt es eine begleitende Posterausstellung zu aktuellen Forschungsthemen der RWTH Aachen.

26. bis 27. März 2020 – Aachen – www.ask2020.de

Quelle: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann

wire 2020 – Tube 2020

Die größte Fachmesse mit relevantem Branchenbezug findet ab Ende des ersten Quartals statt und soll mit Superlativen aufwarten, ist die Messe Düsseldorf als Ausrichter überzeugt. Es gibt gute Gründe für die Messegesellschaft, dieses Selbstbewusstsein deutlich nach außen zu stellen – schließlich präsentieren sich rund 2.600 Aussteller auf einer Gesamtfläche von 115.000 qm netto in 15 Messehallen. Erstmals zum Einsatz wird die neue multifunktionale Messehalle 1 kommen, auf die allein rund 10 % Fläche entfallen. Erstmals werden mit Befestigungselementen (Fasteners) und Technischen Federn (Springs) auch Endprodukte Eingang in das Angebotsportfolio der wire 2020 finden. Ansonsten wird das Messedoppel wie schon in den Vorjahren zum globalen Informations- und Kommunikations-Hotspot für die Akteure der Draht-, Kabel und Rohrbranchen werden.

30. März bis 3. April – Düsseldorf – www.wire.de; www.tube.de