China: Epidemie hat Auswirkungen auf Lieferketten

Die EU-Handelskammer in China bemängelt Chinas Umgang mit der Corona-Epidemie. Die Behörden müssten besser abgestimmt und koordiniert agieren. Momentan habe jeder lokale Bezirk seine eigenen Regeln, wie die Produktion wieder angefahren werden dürfe. Lieferketten seien unterbrochen, Produkte könnten nicht verschifft werden und auf dem Weltmarkt komme es zu Engpässen bei chinesischen Ersatzteilen. (dpa-AFX 18.02.20 und […]

DIHK-Umfrage: Strukturelle Herausforderungen bremsen Konjunktur

Das Bruttoinlandsprodukt werde 2020 um 0,7 % steigen, so der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) unter Berufung auf eine aktuelle Konjunktur-Umfrage unter 26.000 Unternehmen. Die Unternehmen seien außer von der aktuellen Konjunkturschwäche auch von strukturellen Herausforderungen wie der Energiewende, der E-Mobilität und der Digitalisierung betroffen. Außerdem sehen 46 % der Betriebe wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen wie internationale […]

Innovationsindikator 2020: Deutschland behauptet 4. Platz

Deutschland hat als eines der innovationsstärksten Länder der Welt, wie im Vorjahr, im internationalen Vergleich den 4. Platz erreicht. Dies geht aus dem Innovationsindikator 2020 hervor, der im Auftrag des BDI die Innovationsstärke von 35 Volkswirtschaften misst. Auf dem 1. Platz landete die Schweiz, gefolgt von Singapur und Belgien. Deutschland konnte sich zwar im Subindikator […]

Deutsche Wirtschaft mit schwachem Wachstum

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im 4. Quartal 2019 gegenüber dem 3. Quartal 2019 – preis-, saison- und kalenderbereinigt – nicht weiter gestiegen. Nach einem schwungvollen Beginn im 1. Quartal (+0,5 %) und einem Rückgang im 2. Quartal (-0,2 %) hatte es zunächst eine leichte Erholung im 3. Quartal gegeben (+0,2 %). Im Gesamtjahr 2019 erhöhte sich die Wirtschaftsleistung um 0,6 %. Für 2020 […]

EU-Kommission: Erneute Überprüfung der Safeguards

Die EU-Kommission hat am 14. Februar 2020 – nach Drängen der Stahlindustrie – einen zweiten Revisionsprozess der derzeitigen EU-Schutzklausel-Maßnahmen (EU-Safeguards) für Stahlimporte eingeleitet. Die Kommission wird dabei die Höhe und Zuteilung von Zollkontingenten von spezifischen Produktkategorien, die Verdrängung traditioneller Handelsströme, sowie die Liste der vom Anwendungsbereich der Maßnahmen ausgeschlossenen WTO-Entwicklungsländer untersuchen. (Official Journal of the […]

Schulze sagt Unterstützung beim Einstieg in die Wasserstoff-Wirtschaft zu

Da energieintensive Branchen wie die Stahl-, Zement- und die Chemieindustrie auf Wasserstoff angewiesen sind, um künftig klimaneutral produzieren zu können, stellt Bundesumweltministerin Svenja Schulze ihnen staatliche Unterstützung für die Umstellung der Produktionsprozesse in Aussicht. Um die Verfügbarkeit zu gewährleisten, will sie in Deutschland so schnell wie möglich einen Markthochlauf von Wasserstoff organisieren. Damit die betroffenen […]

Deutsche Wirtschaft mit schwachem Wachstum

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im 4. Quartal 2019 gegenüber dem 3. Quartal 2019 – preis-, saison- und kalenderbereinigt – nicht weiter gestiegen. Nach einem schwungvollen Beginn im 1. Quartal (+0,5 %) und einem Rückgang im 2. Quartal (-0,2 %) hatte es zunächst eine leichte Erholung im 3. Quartal gegeben (+0,2 %). Im Gesamtjahr 2019 erhöhte sich die Wirtschaftsleistung um 0,6 %. Für 2020 […]

US-chinesisches-Teilabkommen: DIHK befürchtet Nachteile für Deutschland

Das heute in Kraft tretende Teilabkommen zwischen den USA und China verhindere zwar vorerst eine Eskalation bei den Zöllen, belastend sei aber, dass der Großteil der Strafzölle bestehen bleibe. Über die internationalen Lieferketten seien deutsche Unternehmen unmittelbar Leidtragende des Handelsstreits, so DIHK-Präsident Eric Schweitzer. Durch die Zusage Chinas, die Importe von US-Industriegütern deutlich zu erhöhen, […]

Dokument für G20-Treffen: Abbau von Handelsspannungen soll Priorität haben

Das weltweite Wachstum bleibe schwach bei Zeichen einer Stabilisierung, so ein internes Dokument der EU für das Treffen der G20-Finanzminister, das vom 20. bis 23.02. in Riad stattfindet. Eine Entspannung des Handelskonflikts zwischen den USA und China sei auch nach Abschluss eines 1. Teilabkommens nicht erkennbar. Ein Abbau dieser Spannungen sollte die höchste Priorität haben. […]

Dokument für G20-Treffen: Abbau von Handelsspannungen soll Priorität haben

Das weltweite Wachstum bleibe schwach bei Zeichen einer Stabilisierung, so ein internes Dokument der EU für das Treffen der G20-Finanzminister, das vom 20. bis 23.02. in Riad stattfindet. Eine Entspannung des Handelskonflikts zwischen den USA und China sei auch nach Abschluss eines 1. Teilabkommens nicht erkennbar. Ein Abbau dieser Spannungen sollte die höchste Priorität haben. […]