Jürgen Kerner soll neuer Aufsichtsrat von thyssenkrupp werden

Nachdem Markus Grolms sein Mandat als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der thyssenkrupp AG bereits niedergelegt hat, will der Konzern nun mit Jürgen Kerner (siehe Foto) einen ebenbürtigen Nachfolger gefunden haben. Kerner ist seit Oktober 2011 geschäftsführendes Vorstandsmitglied und seit November 2013 Hauptkassierer der IG Metall. Der gelernte Informationselektroniker ist zuständig für die Bereiche Finanzen, Controlling,…

Bundesumweltministerin Schulze will Wasserstoff-Versorgung der Industrie sichern

Das Lebenselixier einer zukunftsfähigen Stahlindustrie sei erneuerbarer Wasserstoff in ausreichenden Mengen und zu wettbewerbsfähigen Kosten, so Bundesumweltministerin Svenja Schulze bei der Handelsblatt Jahrestagung „Zukunft Stahl“. Erneuerbarer Wasserstoff müsse da eingesetzt werden, wo er den größten Klimaschutzeffekt habe und wo keine anderen Technologien verfügbar seien, z.B. in der Stahl- und Chemieindustrie. Das Umweltministerium prüfe derzeit konkrete […]

Transformation zur klimaneutralen Stahlindustrie erfordert stabile politische Rahmenbedingungen

Bei der diesjährigen Handelsblatt Jahrestagung „Zukunft Stahl“ in Düsseldorf stehen besonders die Pläne der Stahlunternehmen zur klimaneutralen Stahlerzeugung und die dazu notwendigen politischen Rahmenbedingungen im Fokus. Die Politik müsse einerseits gezielte Anreize für eine Transformation setzen und zum anderen Maßnahmen ergreifen, die die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Industrie sicherstellen, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV […]

Podiumsdiskussion zur saarländischen Stahlindustrie mit Altmaier und Hartmann

Am Sonntag, den 09.02.20, findet in Dillingen im Gesellschaftsraum der Dillinger Stadthalle um 11 Uhr auf Einladung des CDU-Kreisverbands Saarlouis eine Podiumsdiskussion zum Thema „Stahlland Saar – Wie uns der industrielle Strukturwandel gelingt“ statt. In diesem Rahmen werden Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Tim Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Dillinger und Saarstahl, über aktuelle Entwicklungen in der Stahlindustrie […]

Transformation zur klimaneutralen Stahlindustrie erfordert stabile politische Rahmenbedingungen

Bei der diesjährigen Handelsblatt Jahrestagung „Zukunft Stahl“ in Düsseldorf stehen besonders die Pläne der Stahlunternehmen zur klimaneutralen Stahlerzeugung und die dazu notwendigen politischen Rahmenbedingungen im Fokus. Die Politik müsse einerseits gezielte Anreize für eine Transformation setzen und zum anderen Maßnahmen ergreifen, die die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Industrie sicherstellen, so Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der WV […]

Bundesumweltministerin Schulze will Wasserstoff-Versorgung der Industrie sichern

Das Lebenselixier einer zukunftsfähigen Stahlindustrie sei erneuerbarer Wasserstoff in ausreichenden Mengen und zu wettbewerbsfähigen Kosten, so Bundesumweltministerin Svenja Schulze bei der Handelsblatt Jahrestagung „Zukunft Stahl“. Erneuerbarer Wasserstoff müsse da eingesetzt werden, wo er den größten Klimaschutzeffekt habe und wo keine anderen Technologien verfügbar seien, z.B. in der Stahl- und Chemieindustrie. Das Umweltministerium prüfe derzeit konkrete […]