,

Industrie 4.0 schreitet fort

Um die Kommunikationswege mit den Kunden zu erweitern und »Industrie 4.0« auch mobil zu nutzen, hat der thyssenkrupp-Geschäftsbereich Precision Steel, der die Kaltwalzindustrie und die Automobilhersteller mit warmgewalztem Spezialband beliefert, die Smartphone-App »tk HO App« für alle gängigen Plattformen erstellt.

, ,

Digitalisierung im Stahlhandel

Das Stahlhandelsunternehmen INTERSTAHL setzt seit einem knappen Jahr auf die ERP-Software unitop von GOB Software & Systeme. Die Hauptanforderung war, den klassischen Stahlhandel abzubilden; viele für einen Stahlhändler elementar wichtige Funktionen waren bereits im Standard enthalten.

, ,

ERP-System mit neuen Stahlfunktionen

Das Paderborner Softwarehaus SE PADERSOFT hat zusammen mit einem seiner Stahlhandelskunden in die Entwicklung neuer Stahlfunktionen investiert. Die Programm-Erweiterungen in der Stahlverarbeitung stehen als integraler Bestandteil des ERP-Warenwirtschaftssystems UNITRADE® allen Anwendern zur Verfügung.

, , ,

Stahlhändler müssen sich der Digitalisierung stellen

Was ERP-Systeme für den Stahlhandel in der Zukunft leisten müssen, macht Kira Pohlkamp, Produktmarketing-Managerin, GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, deutlich.

, ,

ERP-Software für den Stahlhandel

Eine neue ERP-Lösung muss in aller erster Linie für das Unternehmen Vorteile bringen, die sich am Besten auch aus wirtschaftlichen Gründen mittelfristig bezahlbar macht. Worauf zu achten ist, erläutert Peter Uhl, Vertriebsleiter und Prokurist der SHComputersysteme GmbH.

, , ,

Mapudo schließt Finanzierungsrunde ab

Der Online-Marktplatz für Stahl, Mapudo, hat im November 2016 seine zweite Finanzierungsrunde, die Series A, erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt erhielt Mapudo einen einstelligen Millionenbetrag von drei Investoren und kann dadurch die technische Weiterentwicklung seiner Plattform sowie den Ausbau der Marketing-Aktivitäten vorantreiben.