Stahlwerk spart pro Jahr rund 292.000 Euro mit Gehäuselagern von NSK

In der Stahlproduktion sind Wälzlager hohen Belastungen ausgesetzt. Je nach Einsatzbereich beeinträchtigen extreme Temperaturen, Verunreinigungen, Feuchtigkeit, Stöße, Vibrationen und hohe Radial- beziehungsweise Axialkräfte ihre Lebensdauer. Durch den Einsatz spezieller Gehäuselager habe ein Stahlwerk pro Jahr rund 292.000 Euro an Wartungs- und Ausfallkosten gespart, teilte der Wälzlagerhersteller NSK Europe mit.

Automatisiertes Schweißen im Pendelbetrieb mit der neuen DEMMELER COBOT Weldspace 4.0

In Zukunft werden die Fortschritte in der Digitalisierung und Automatisierung auch die Prozesse in der Schweißproduktion verändern. Die neue Technologie, das Schweißen mit kollaborierenden Robotern, kann wertvolle Fachkräfte vor ermüdenden Routine- und Wiederholtätigkeiten entlasten. Und zwar gerade beim Handschweißen klassischer Blechbauteile.