H2BS – neuartige Barriereschichten

In dem Projekt „H2BS – neuartige Barriereschichten für kostengünstige sowie hochfeste Stähle für die Wasserstofftechnologie“ wollen drei Forschungsinstitute neuartige Beschichtungen für einen sicheren und kostengünstigen Umgang mit dem gefragten Rohstoff entwickeln. Ziel ist zudem, neue Möglichkeiten für die Verwendung leichtgewichtiger Stahlbauteile und -Komponenten zu schaffen. Im Juni dieses Jahres verabschiedete die Bundesregierung die Nationale Wasserstoffstrategie…

Australische Schiffswerft investiert in effiziente Lösung

Die Entwicklung und Produktion von Lösungen für Werften sind komplex und anspruchsvoll. An Ingenieurskunst, Präzision und Stabilität bei außerordentlichen Bearbeitungsgrößen werden höchste Maßstäbe angesetzt. Teil eines Projekts ist MicroSteps MSLoop. Das neuartige Wechseltischsystem ist Bestandteil des Technologieparks der Osbourne Naval Shipyards im australischen Adelaide, ein Projekt der australischen Regierung zur Schaffung einer modernen Infrastruktur für…

Schachfiguren symbolisieren Strategiekonzept zwischen Großbritannien und der EU

Nach dem Brexit: Großbritanniens Stahl-Schutzmaßnahmen

Das Ministerium für internationalen Handel in Großbritannien will nach dem Abschluss der Brexit-Übergangsperiode Schutzmaßnahmen auf die Einfuhr von Stahlprodukten anwenden. So berichtet es das britische Stahlberatungshaus MEPS. Demnach sollen sie dafür sorgen, einheimische Produzenten vor einem kritischen Importanstieg zu schützen. Vor diesem Hintergrund will Großbritannien ein ähnliches Zollkontingentsystem (im Englischen „tariff rate quotas“, kurz TRQ)…

Frank Gelen von 247TailorSteel mit dem NRW.Invest Award

247TailorSteel: Award für neue Produktionsstätte in Hilden

Das niederländische Unternehmen 247TailorSteel hat den NRW.Invest Award für herausragende Investitionen ausländischer Betriebe in Nordrhein-Westfalen (NRW) gewonnen. Grund für die Auszeichnung war der Bau einer neuen Produktionsstätte in Hilden. „Nordrhein-Westfalen hat im internationalen Standortwettbewerb eine hohe Schlagkraft und Sichtbarkeit, die wollen wir weiter vorantreiben“, erklärte Andreas Pinkwart, Wirtschaftsminister des Landes NRW, im Rahmen der Preisverleihung.…

Hartmetallstempel

Hartmetallstempel verbessern Leistung des Feinschneidens

In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Feinschneiden (AKF) ist es am Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen gelungen, die Leistungsfähigkeit des Feinschneidens zu verbessern. Durch den Einsatz von Hartmetallstempeln, so die Partner, lassen sich hochfeste Blechwerkstoffe prozesssicher und effizient bearbeiten. Hartmetall bietet aufgrund seiner hohen Druckfestigkeit das Potenzial, hochfeste Blechwerkstoffe prozesssicher und effizient feinzuschneiden. Dadurch wird der…

Symboldbild für Bitkom-Studie zur Industrie 4.0

Bitkom: Digitalisierung fördert nachhaltige Industrie

Vernetzte Maschinen, vorausschauende Wartung, Automatisierung: Industrie 4.0 macht nicht nur die Produktion in den Werken effizienter, sie sorgt auch für mehr Nachhaltigkeit. Davon ist die Mehrheit deutscher Industrieunternehmen überzeugt, zeigt eine repräsentative Studie des Digitalverbands Bitkom. Befragt wurden 552 Industrieunternehmen ab 100 Mitarbeitern. So sagen drei Viertel (73 Prozent), dass Industrie 4.0 den CO2-Ausstoß verringert.…

Thyssenkrupp Steel Europe

Thyssenkrupp Steel: Schwarze Zahlen ab 2021?

Thyssenkrupp will das mit hohen Verlusten kämpfende Stahlgeschäft im übernächsten Jahr offenbar wieder in die Gewinnzone führen. Für das Geschäftsjahr 2021/22 hat sich die Stahlsparte von Thyssenkrupp schwarze Zahlen auf die Agenda geschrieben. Zwar habe die Corona-Pandemie den Geschäftsbereich zuletzt hart getroffen, doch gebe es aktuell eine leichte Erholung, äußerte dessen Vorstandssprecher Bernhard Osburg gegenüber…

Trumpf und das Fraunhofer IPA sind eine Forschungskooperation eingegangen, um KI-Lösungen in der Blechfertigung zur Industriereife zu bringen.

Trumpf und Fraunhofer IPA wollen KI zur Industriereife bringen

Lösungen für die vernetzte Fertigung mit künstlicher Intelligenz (KI) industriereif gestalten: Das haben sich nun das Unternehmen Trumpf und das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA auf die Fahnen geschrieben. Ein gemeinsames Forschungsprojekt fokussiert das komplexe Thema hinsichtlich der vernetzten Blechfertigung. Bis ins Jahr 2025 wollen Trumpf und das Fraunhofer IPA zu diesem Zweck kooperieren.…

Erste Brennschneideversuche mit Wasserstoff-Sauerstoff-Gasgeneratorprototyp des Start-ups PMR Tech

PMR Tech: Umweltfreundliches Brennschneiden mit Knallgas

Um Metallbleche zu trennen, verwendet die Industrie Brennschneider, die mit Propan-, Acetylen- oder Erdgas arbeiten. Diese Gase sind jedoch eine Belastung für die Umwelt, da sie beim Verwenden Kohlenstoffdioxid (CO2) freisetzen. Das Start-up PMR Tech aus Herne will sich dem weit verbreiteten Problem stellen und zu diesem Zweck einen Wasserstoff-Sauerstoff-Gasgenerator (WSGg) entwickeln. Mit dem WSGg…