Erfolgreiches Komplexitätsmanagement in Produktion und Supply Chain

Kürzere Produktlebenszyklen, spezifischere Kundenanforderungen und wechselnde politische Gegebenheiten haben in den vergangenen Jahren bei vielen Unternehmen zu einer wachsenden Komplexität in der Produktion und Supply Chain geführt. So zeigen nach Informationen des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen University auch verschiedene Studien, dass die Produktvielfalt bei über 50 Prozent der Unternehmen kontinuierlich zugenommen hat und bei…

Neue robotergestützte Lösung zur Pressenautomatisierung

ABB hat ihre Familie der Roboter vom Typ IRB 760 um ein neues Modell für die Pressenbeschickung erweitert. »Dieser flexible Roboter für die Pressenautomatisierung in der Automobilindustrie punktet im Vergleich zu anderen robotergestützten Lösungen mit einer 25 Prozent kürzeren Zykluszeit«, teilt ABB mit.   Demnach verfügt der IRB 760PT über ein optimiertes Design, welches Beeinträchtigungen…

H2BS – neuartige Barriereschichten

In dem Projekt „H2BS – neuartige Barriereschichten für kostengünstige sowie hochfeste Stähle für die Wasserstofftechnologie“ wollen drei Forschungsinstitute neuartige Beschichtungen für einen sicheren und kostengünstigen Umgang mit dem gefragten Rohstoff entwickeln. Ziel ist zudem, neue Möglichkeiten für die Verwendung leichtgewichtiger Stahlbauteile und -Komponenten zu schaffen. Im Juni dieses Jahres verabschiedete die Bundesregierung die Nationale Wasserstoffstrategie…

Live-Webinar der Stahl-Akademie (Symbolbild)

Stahl-Akademie veranstaltet drei Live-Webinare im November

Die Stahl-Akademie des Stahlinstituts VDEh veranstaltet im kommenden November drei Live-Webinare. Auf der Agenda stehen die Themenfelder sekundärmetallurgische Prozesstechnik, Eisen- und Stahlherstellung sowie Feuerfesttechnologien. Grundlagen und Prozesse der sekundärmetallurgischen Prozesstechnik will die „Stahl-Akademie“ des Stahlinstituts VDEh vom 2. bis 4. November, jeweils von 8.30 bis 13.30 Uhr, näherbringen. Dr. Helmut Lachmund (Dillinger) widmet sich darin…

Zwei Forscher bei der Begutachtung des MLK-Modellbestands der TU Bergakademie Freiberg

Forschungsteam untersucht Stahlbau-Modelle der DDR

Ein Kooperationsprojekt der Deutschen Forschungsgemeinschaft hat ein Auge auf den Stahlbau der 1970er und -80er Jahre geworfen. Erkenntnisse soll ein Modellbestand des ehemaligen Metallleichtbaukombinats Leipzig (MLK) liefern. Seit den 1990er Jahren beherbergt die TU Bergakademie Freiberg in ihrer Kustodie einen Modellbestand des ehemaligen Metallleichtbaukombinats Leipzig (MLK). Im Fokus der historischen Forschung befand sich dieser jedoch…

Production of TMCP steel plates up to 100 mm

The article provides an overview of present-day requirements to the chemical composition and mechanical properties of S420M and S420ML heavy plates. The authors describe the specifics of designing the chemical composition and selecting the technological parameters for the thermomechanical processing with accelerated cooling (TMCP+ACC) of heavy plates in high thickness groups. They provide description of…

Best Paper Awards (Symbolbild)

Metallographie: Buehler vergibt „Best Paper Awards“

Das Unternehmen Buehler ITW Test & Measurement hat die „Best Paper Awards“ des Jahres 2019 vergeben. Die Auszeichnung fand im Rahmen der in diesem Jahr erstmals vollständig webbasierten Metallographie-Tagung der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde statt. Mit den Best Paper Awards zeichnet Buehler die drei besten Aufsätze aus, die im jeweiligen Vorjahr in der Fachzeitschrift „Praktische…

Gasregelung von Bürkert automatisiert Schmelzbehandlung

Vor allem in der Sekundärmetallurgie und Schmelzbehandlung gilt es, Spülgase zuverlässig und nach Bedarf zu regeln. Das Unternehmen Bürkert Fluid Control Systems hat eine exakt reproduzierbare Gasregelung mit Massendurchflussreglern (MFC) entwickelt, die speziell auf die Anforderungen der Metallurgie zugeschnitten ist. Nach Angaben Bürkerts regeln die Geräte den Argon- und Stickstoffdurchfluss (von 0 bis 2500 Nl/min…

Symbolfoto für KI-Lösungen von Smart Steel Technologies

ArcelorMittal setzt auf KI-Lösung von Smart Steel Technologies

Kosten senken und gleichzeitig die Qualität steigern – was lange unmöglich schien, wird durch Lösungen der künstlichen Intelligenz (KI) Realität. Dass deren Einsatz für die Stahlindustrie längst mehr ist als eine Vision, zeigt sich etwa bei ArcelorMittal an den Standorten Bremen und Eisenhüttenstadt. Dort setzt der Konzern auf Technologien des Berliner KI-Experten Smart Steel Technologies…