Zugversuch trifft Härteprüfung, Gastbeitrag von Imprintec

Zugversuch trifft Härteprüfung

Der Zugversuch ist ein aufwendiges und zerstörendes Prüfverfahren zur Ermittlung mechanischer Eigenschaften. Eine punktgenaue (lokale) Prüfung von Bauteilen, wie etwa bei der Härteprüfung, ist durch den Zugversuch nicht möglich. Das Eindruckverfahren nach DIN SPEC 4864 bietet entscheidende Verbesserungen bei der Prüfung von Bauteilen und Halbzeugen. Der folgende Beitrag stammt aus der September-Ausgabe 2020 von stahl…

GMR-Sensoren detektieren online, wie Christian Knackstedt von IMS berichtet

„GMR-Sensoren detektieren online“

GMR-Sensoren machten es möglich, „die magnetische Prüfung zu optimieren“, sagt IMS-Experte Christian Knackstedt. Im Interview erklärt er die Vorteile des neuen „Inclusion Detection Systems“ und berichtet über die Grundlagen des Entwicklungsprozesses. Das folgende Interview stammt aus der September-Ausgabe 2020 von stahl + eisen und ergänzt den Artikel Einschlüsse in kaltgewalztem Bandstahl erkennen. Wir veröffentlichen es…

Einschlüsse in kaltgewalztem Bandstahl erkennen

Einschlüsse in kaltgewalztem Bandstahl erkennen

Inclusion Detection System“ (IDS) nennt sich eine neue Lösung, mit der IMS Messsysteme künftig potenzielle Einschlüsse oder Schalendefekte in kaltgewalztem Bandstahl erkennen will. Das System bedient sich an komplexen GMR-Sensoren (Giant Magneto Resistance), die das Material bereits im Herstellungsprozess mittels Magnetfeldern untersuchen. Der folgende Beitrag stammt aus der September-Ausgabe 2020 von stahl + eisen. Wir…

Digitaler Workflow in der additiven Fertigung

Die additive Fertigung ist quer durch die verschiedenen Industrien so aktuell wie zukunftsträchtig. Mit ihr lassen sich Teile erzeugen, bei denen traditionelle Verfahren an ihre Grenzen stoßen. Philipp Mayer hat sich mit seinem Unternehmen auf Lösungen für das „Industrial Internet of Things“ spezialisiert und dabei auch den 3D-Druck im Blick, da er sich mit dem…

„Das große Ziel ist eine durchgängig digitale Kette“

Im Kurzinterview erläutert Philipp Mayer, Geschäftsführer von codestryke aus München, wie Unternehmen den Digitalisierungspfad erfolgreich beschreiten können und wie es um die Sicherheit in der „Cloud“ bestellt ist. Dieser Beitrag stammt aus Ausgabe 11/20 von stahl + eisen und ergänzt den Fachbeitrag über Produktionsdaten auf dem Smartphone. Sie wollen alle Fachtexte in voller Länge lesen?…

Technologiezentrum bei AM solutions

AM Solutions präsentiert neues Technologiezentrum

Mit einem neuen Technologiezentrum will AM solutions ein Benchmark für die Nachbearbeitung additiv gefertigter Bauteile setzen. Es soll dem auf 3D Post Processing-Lösungen spezialisierten Geschäftsbereich der Rösler-Gruppe dabei helfen, die gesamte Prozesskette des Verfahrens verstehen und abbilden zu können. In der neuen, 400 Quadratmeter großen Einrichtung kommt AM Solutions zufolge das gesamte Maschinenportfolio des Unternehmens…

Gießerei

Forschungsprojekt will Metallstaub aus Gießereien recyclen

Metallstaub aus Gießereien zu recyceln ist Ziel eines Projekts an der Universität Augsburg. Das Institut für Materials Resource Management und sein Projektpartner bifa Umweltinstitut GmbH sind dafür eine Kooperation mit dem Industrieunternehmen Ecomet Urban Metals eingegangen. Wo Metall gegossen und bearbeitet wird, gelangt gesundheitsschädlicher Metallstaub in die Luft. Eine effiziente Absaugung solcher Stäube ist unabdinglich,…

pro-beam Gruppe steigt in AM ein (Symbolbild)

pro-beam Gruppe steigt in additive Fertigung ein

Die pro-beam Gruppe will nach intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit in den Markt für additive Fertigung (AM) einsteigen. Die Tochtergesellschaft pro-beam additive erarbeitet derzeit zwei 3D-Druck-Prozesse für die industrielle Anwendung. Auf Basis der Elektronenstrahltechnologie entwickelt pro-beam am Standort Gilching diverse Konzepte zur additiven Fertigung von Metallbauteilen, die sich unterschiedlicher Verfahren bedienen: dem Draht-Auftragschweißen und dem Elektronenstrahlschmelzen…

KI-Landkarte (Symbolbild)

KI-Landkarte zeigt Studiengänge im Überblick

Die Bereiche Künstliche Intelligenz (KI) und Data Science stellen auch für die Stahlbranche wichtige Schlüsseltechnologien dar. Zugleich ergibt sich für Abiturienten dadurch ein zukunftsorientiertes Arbeitsfeld. An welchen Hochschulen in Deutschland sich dementsprechende Studiengänge befinden, zeigt nun die interaktive KI-Landkarte der Plattform Lernende Systeme. Für die Entwicklung innovativer KI-Systeme braucht es sowohl Expertise in Methode der…

Zahnrad auf technologischem Hintergrund

Velco erneuert Injektionsanlage bei Feralpi

Das Unternehmen ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi mit Sitz im sächsischen Riesa hat den Anlagenbauer Velco damit beauftragt, die Injektionsanlagen für Kalk und Kohle am Elektrolichtbogenofen zu erneuern. Besagte Anlage besteht laut Velco aus zwei Silos mit jeweils 35 Quadratmetern Nutzvolumen für Feinkohle und Kalk. Unter jedem Silo stehen drei Sender des Typs Unidos 1,0. Zur Schaumschlackenerzeugung…